Sonderpädagogische Beratung

Es ist Aufgabe der allgemeinen Schule nach §§ 3 Abs. 6 und 50 des Hessischen Schulgesetzes, drohendem Leistungsversagen und anderen Beeinträchtigungen des Lernens, der Sprache sowie der körperlichen, sozialen und emotionalen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler entgegenzuwirken und ihre Auswirkungen zu verringern.

Um diese Beeinträchtigungen im Vorfeld zu erkennen und diesen entgegenzuwirken, berät das Team der Dahrsbergschule Schüler, Eltern und Lehrer an allen Schulen und Kindergärten in Seeheim-Jugenheim. Die sonderpädagogische Beratung der Dahrsbergschule befasst sich mit Entwicklungsfragen der Kinder, mit der Prüfung des Leistungsstandes und gibt den Eltern Hilfestellungen. Dazu steht ein erfahrenes Team von Beraterinnen und Beratern (Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen) zur Verfügung. Die Beratung findet nach Absprache vor Ort in der jeweiligen Schule statt, wenn nötig aber auch in weiteren Institutionen. Die Anmeldung für eine Beratung erfolgt durch die Regelschullehrerinnen und Regelschullehrer der entsprechenden Schulen.

Beratungsdiagnostik beinhaltet:

Anamnese

Entwicklungsdiagnostik

Einschulungsüberprüfung

Prüfung des Schulleistungsstandes

Durchführung von schul- und lernpsychologischen Tests

Beobachtung von Spiel- und Lernverhalten

Beurteilung der Situation in Kindergarten und Schule

Die Ergebnisse der sonderpädagogischen Beratung besprechen wir mit der Familie.

Wir machen Vorschläge zur Förderung, begleiten einzelne Schülerinnen und Schüler in ambulanten Maßnahmen und informieren über weiterführende Fachdienste (Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen, soziale Hilfsdienste, Therapeuten etc).

 

Inklusive Beschulung und vorbeugende Maßnahmen

Die Dahrsbergschule betreut seit vielen Jahren Kinder in der Regelschule in inklusiven und präventiven Maßnahmen. Dies bedeutet, dass Kinder, bei denen ein sonderpädagogischer Förderbedarf im Rahmen eines Förderausschusses festgestellt wurde (IB) oder Lernschwierigkeiten und oder Beeinträchtigungen im sozial- emotionalen Bereich vermutet werden (VM), wohnortnah in der Grundschule bzw. der weiterführenden Schule beschult werden. Die Förderschullehrer bzw. -lehrerinnen der Dahrsbergschule kümmern sich intensiv um ein erfolgreiches Lernen aller Kinder in vielen Schulen.

Links zum Thema: www.sonderpaedagogik.bildung.hessen.de

 

Unsere Kooperationspartner

Um den von uns betreuten Schülern die bestmögliche Förderung zukommen zu lassen, versuchen wir, die fachliche Kompetenz anderer Beratungseinrichtungen in unsere Fördervorschläge mit einfließen zu lassen. Dabei kann es sich um das Jugendamt, die Erziehungsberatung, das SPZ sowie niedergelassene Psychologen, Logopäden und Ergotherapeuten handeln.

 

 

Brauchst Du Hilfe, kriegst Du Hilfe!